PR LP 13.1. MIRADOR DE LA CUMBRECITA – ZONA DE ACAMPADA DE TABURIENTE

Download
  • Beginn: Aussichtspunkt Cumbrecita
  • Ende: Zeltplatz in der Caldera de Taburiente
  • Schwierigkeitsgrad: Extrem (Sportler). Schwieriger, langer und anstrengender Weg, der dauernd bergauf und bergab führt. Der Untergrund ist rutschig, der letzte Abstieg steil und lang. Diese Tour sollten nur erfahrene und durchtrainierte Wanderer machen.
  • Länge: 13.5 km
  • Aufstieg insgesamt: 500 m
  • Abstieg insgesamt: 1050 m
  • Ungefähre Gehzeit (Hinweg): 06:00 Uhr
  • Ungefähre Gehzeit (Rückweg): 08:00 Uhr
  • Naturschutzgebiete: Nationalpark Caldera de Taburiente.
  • Geeignete jahreszeit: Nicht im Winter, oder wenn es regnet.
  • Anfahrt: Sie müssen sich ein Mietauto oder Taxi organisieren.
  • Sicherheitstipps: Auf die Gefahr hin, Sie zu langweilen, führen wir die allgemeinen Sicherheitsvorkehrungen an, die immer und überall und nicht nur auf La Palma gelten:
    • Studieren Sie, bevor Sie losgehen, den Wetterbericht.
    • Wandern Sie immer in Begleitung, nie alleine.
    • Informieren Sie jemanden über die gewählte Route und den vorgesehenen Zeitpunkt Ihrer Rückkehr.
    • Nehmen Sie einen Rucksack mit Kleidung, Regenschutz, Nahrungsmitteln und genügend Wasser mit.
    • Vergessen Sie so einfache Dinge wie Mütze, Sonnencreme und Sonnenbrille nicht.
    • Nehmen Sie ein aufgeladenes Handy, eine Karte und wenn möglich auch einen Kompass mit. Mit größter Sicherheit werden Sie diese Dinge nicht brauchen, wenn sie jedoch nötig sind, sollten sie da sein.
    • Tragen Sie geeignete Kleidung und vor allem Schuhwerk: Wanderschuhe oder –stiefel sind ein Muss, Turnschuhe ein Leichtsinn.
  • Hinweise: Wegen der wilden Landschaft, durch die sie führt, ist diese Tour eine der schönsten der Insel, gleichzeitig aber auch so schwierig und gefährlich, dass sie nur erfahrenen Wanderern zu empfehlen ist, die es gewohnt sind, in abschüssigem Gelände zu gehen. Da der Weg sehr wetterexponiert ist, muss ihn die Nationalparkverwaltung immer wieder sperren. Detaillierte Informationen über den Zustand und den Verlauf des Weges erhalten Sie im Besucherzentrum des Nationalparks an der Zufahrt zur Cumbrecita sowie im Infohäuschen beim Aussichtspunkt selbst.